Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Mirko
Mumie
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Okt 2015, 15:18

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Mirko » So 10. Jan 2016, 11:29

2.) Ich würde empfehlen, die Tische für die Kids Corner an der kurzen Seite aneinanderzustellen, so dass ein länglicher Tisch entsteht. Die Kinder werden sicher nicht nur ein Spiel gemeinsam spielen sondern mehrere, einige werden basteln, andere malen. Da eignet sich ein langer Tisch besser.
Die Gruppen stellen sich nachher eh die Tische, wie sie sie brauchen. Hängt auch ab von der Zahl der Mitspieler.
3.) Ein langer Kids-Corner Tisch parallel zur hinteren Wand gibt uns die Möglichkeit in Raum 1 auf der Fensterseite einen vierten Spieltisch unterzubringen. Das haben wir übrigens beim ersten GRTD auch gemacht und ich fand es nicht im Mindesten gequetscht (siehe Foto anbei, von da wo ich das geknipst habe waren übrigens noch gut zwei Schritt Platz hinter mir bis zur Tür).
Ziel war es aber, die Zahl der Tische eher zu reduzieren, als noch zu erhöhen, um den Geräuschpegel zu begrenzen. Es wäre auch kein Problem, alle großen Tische in Raum 1 in kleine Tische umzufunktionieren, dann würden bestimmt auch 8 Tische reinpassen. Aber wie gesagt: Es sollte eigentlich weniger sein als mehr... Dafür haben wir ja den neuen Raum

5.) Ich plädiere auf jeden Fall dafür, dass wir nicht aufgrund der Tischplanung jetzt schon bei der Rundenakquisition die Bremse reinhauen. In den letzten Jahren sind immer einige Runden wegen Mangel an Interesse nicht zustandegekommen oder ausgefallen, weil der Spielleiter nicht konnte. Ich fände es viel wichtiger für die angestrebten mehr Teilnehmer ein möglichst breites Angebot aufzustellen. Denn worüber wärst du bei so einer Con verärgerter? Dass es etwas eng zugeht oder dass du keinen Platz in einer Spielrunde bekommst? Daher bitte schreib in deinen Post zur Raumplanung auch nochmal explizit den Aufruf nach weiteren Spielleitern rein. Sollten wir letztendlich wirklich mehr Spielrunden als Tisch haben wär ich beisielsweise gern bereit meine zweite Runde Dragon Age abzugeben und selbst mal ne Runde zu spielen. Andere, die zweimal das gleiche machen wollen sehen das vielleicht genauso. Daher können wir ruhig die Tische ein bisschen überbuchen, finde ich.
Ich glaube aber, dass wir jetzt schon mehr Angebote haben, als Bedarf sein wird. Wollen wir alle Tische im ersten Block füllen, müssten ca. 65 Leute anwesend sein. Ok, bei entsprechender Werbung ist das vielleicht noch realistisch. Nach dem ersten Block sind bislang immer rund 25% der Gäste gegangen. Macht vielleicht noch 45 Personen für den zweiten Block. Das Angebot reicht aber auch hier schon für 65 Personen, so dass schon ziemlich klar ist, dass nicht mehr alle Angebote zustande kommen. Ich denke also, wir sind schon deutlich "überbucht".
Außerdem haben sich eigentlich schon alle Spielleiter gemeldet. Einen Tisch will ich evtl. noch für Ulisses reservieren, falls die einen SL senden. Damit sind wir dann aber auch proppenvoll. Und 28 verschiedene Angebote finde ich schon ne ziemliche Marke :-)
Mirko
Mumie
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Okt 2015, 15:18

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Mirko » So 10. Jan 2016, 11:33

Brettspiel-Werbung

Der Anteil an Brettspielen ist diesmal relativ hoch. Ich persönlich finde das nicht verkehrt. Zumal viele Brettspiele ja durchaus Rollenspiel-Elemente haben wie z.B. Descent oder Mansions of Madness (kann mal durchaus auch als Rollenspiele mit Figuren betrachten).

Ich denke allerdings, dass wir bei diesem großen Angebot auch durchaus mal Werbung innerhalb der Brettspieler machen können. Also: Falls ihr Freunde habt, die sich eher für Brettspiele als für P&P begeistern - ansprechen und anfixen!
Kathi
Goblin
Beiträge: 21
Registriert: Mi 18. Nov 2015, 20:44

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Kathi » So 10. Jan 2016, 13:44

Das ist nicht böse gemeint aber...

...ich möchte bitte nicht neben den Kindertisch. Ich ertrage die Lautstärke in meinem Job täglich und kann an dem Tag gerne darauf verzichten.

:o :oops:
Mirko
Mumie
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Okt 2015, 15:18

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Mirko » So 10. Jan 2016, 14:22

Hab dich um einen Tisch versetzt. Wäre aber schon gut, wenn du in dem Raum bleiben würdest. Da sind die Tische größer. Wirst du für MoM brauchen...
Benutzeravatar
Stargazer
Erzmagier
Beiträge: 234
Registriert: Do 15. Okt 2015, 12:26
Wohnort: Löhnberg
Kontaktdaten:

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Stargazer » So 10. Jan 2016, 19:07

Erstens vielen Danke dafür, dass ich wieder meinen heißgeliebten Tisch 8 bekomme! :mrgreen:

Ich werde definitiv wieder zwei Runden anbieten, und beide Spiele werden wieder eher das erwachsene Publikum ansprechen. Momentan liebäugele ich mit "Shadow of the Demon Lord", welches stark von Warhammer Fantasy Roleplay 1st Edition inspiriert wurde, aber ein etwas einfacheres Regelgerüst verwendet. Außerdem baue ich gerade an einem SF-Rollenspiel mit Post-Apoc- und Horror-Elementen, welches hoffentlich rechtzeitig fertig wird.

Eigentlich wollte ich schon viel früher meine Planungen festzurren, aber durch die Ereignisse der letzten Tage bin ich ziemlich aus dem Tritt geraten. Ich hoffe, es ist ok, wenn ich meine entgültigen Spielvorstellungen in den nächsten Tagen/Wochen nachreiche.
Mirko
Mumie
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Okt 2015, 15:18

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Mirko » Mo 11. Jan 2016, 08:37

Ich glaube, es besteht keine Eile :-) War mir nur wichtig, schonmal die Tische festzulegen und einen ersten Überblick zu bekommen. Inzwischen haben sich auch so ziemlich alle potentiellen Spielleiter der Kellerkinder und aus dem Dunstkreis gemeldet, so dass das Programm schon relativ weit fortgeschritten ist.
Benutzeravatar
xengar
Älteres Wesen
Beiträge: 635
Registriert: Do 15. Okt 2015, 22:08
Wohnort: Limburg

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von xengar » Mo 11. Jan 2016, 08:54

Delphi hat geschrieben:
Außerdem sollten wir bedenken, dass wir die Sachen nicht bis ans Haus fahren können, sondern alles ein gutes Stück durch Limburg getragen werden muss. Grade bei einer Leinwand ist das nicht ganz einfach.
zum be-entladen sit das mal möglich. muss aber schnell gehen. kannst ja direkt vor der tür stehen und schnell entladen und gut ist.
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Liechtenauer
Greif
Beiträge: 484
Registriert: Do 15. Okt 2015, 20:31
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Liechtenauer » Mo 11. Jan 2016, 10:32

Mirko hat geschrieben:10.30 Uhr: Aufbau (Es wäre schön, wenn hier schon einige Kellerkinder oder SL anwesend wären). Wer länger für seinen Aufbau braucht, bitte melden!
Also ich brauche länger, da ich die Tabletop-Burg wieder einsetzen möchte. Geht auch schon 09:30? 2014 war die Zeit schon recht knapp fand ich und da haben wir um 10.00Uhr angefangen.

Hab auch grad nochmal die Fotos der letzten Jahre durchgeschaut und finde wir könnten dieses Jahr etwas mehr Zeit in die Raumdekoration investieren. Die ganzen christlichen Wandbehänge drücken die Stimmung auf den Bildern etwas. Wer also noch passende Nerd-/Fantasy-Poster hat, das wäre eine gute Gelegenheit die mal mitzubringen.
BildBildBildBildBildBild
Mirko
Mumie
Beiträge: 136
Registriert: Do 15. Okt 2015, 15:18

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Mirko » Mo 11. Jan 2016, 12:02

Anfangszeit muss ich nochmal klären. Wollte ohnehin diese Woche nochmal das Kolpinghaus anrufen.
Benutzeravatar
Liechtenauer
Greif
Beiträge: 484
Registriert: Do 15. Okt 2015, 20:31
Wohnort: Sankt Augustin

Re: Tischplanung, Programmplanung und Aushängezettel

Beitrag von Liechtenauer » Di 12. Jan 2016, 10:00

Mirko hat geschrieben:... Eine Beschreibung mit maximal 200 Wörtern bzw. 1500 Zeichen. Was in der Beschreibung steht, bestimmt ihr jeweils selbst...
@Mirko: 200 Wörter sind verdammt wenig, für die Beschreibung. Ich doktere schon seit drei Abenden an meinen Beschreibungen für Pathfinder und Dragon Age rum und komm kaum unter 300. Was ist denn deine absolute Schmerzgrenze in Puncto WordCount? Deine Beschreibung hat ja auch ein paar Wörter mehr...

An dieser Stelle auch nochmal explizit das Angebot an alle Spielleiter, mir für eine ausführlichere Vorstellung eures Systems und des Abenteuers auf unserer Homepage eine Langversion der Beschreibung zukommen zu lassen. Ich veröffentliche das dann als "GRTD-Preview" im Februar/März.
Die Beschreibungen, die ich in Roberts Beschreibungs-Thread schon habe stell ich dann auch online, also schaut bitte nochmal drüber, ob noch alles passt bis dahin.
BildBildBildBildBildBild
Gesperrt