[Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Ihr habt Diskussionsbedarf zu Rollenspielen? In diesem Forum dürft ihr euch austoben!
Antworten
Desmond
Ork
Beiträge: 124
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 13:53

[Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Beitrag von Desmond » So 1. Mai 2016, 00:22

Ich möchte euch eines meiner Lieblingssysteme näher bringen. Es ist das System was mich im Fanatsybereich von Regelmonstern wie D&D 3.5 oder Warhammer Fantasy befreit hat, aber nichts hindert einen daran das Regelwerk auf andere Settings zu Übertragen.
Bild

Das Spiel wurde von Greg Stolze entwickelt. Er hat an Unkown Armies, Vampire: The Requiem, Fengshui und vielem mehr Mitgearbeitet. Genutzt wird die von ihm entwickelte One Role Engine die er bereits in anderen Spielen eingesetzt hat. Der Grundmechanismus ist relativ Simpel:
  • Attribut + Skill D10 würfeln
  • Man sucht aus dem Wurf so genannte Sets. z.B. drei mal die 8 oder vier mal die 3.
  • Anzahl der Würfel in einem Set wird als Weite bezeichnet und beschreibt wie schnell man mit seiner Handlung ist.
  • Höhe des Würfel gibt die Qualität der Handlung wieder.
Wenn der Charakter zum Beispiel sein Meisterstück in der Schmiede fertigt, ist ein Set aus zwei 9en besser als vier 3en. Wenn der Charakter dagegen versucht durch ein Fenster aus dem Zimmer seiner Liebschaft zu entkommen deren Ehemann gerade das Zimmer betritt ist die Situation umgekehrt.

Die wahre Stärke des Systems liegt jedoch im in der Möglichkeit auch Organisationen darzustellen. Von der einfachen kriminellen Bande bis hin zu einem Imperium welches die halbe Bekannte Welt umspannt. Hier wurde ein recht Abstrakter Ansatz gewählt. Es gibt keine Zahlen wie viel Geld die Organisation zur Verfügung hat oder wie viel Mann unter Waffen. Statt dessen gibt es fünf Attribute mit Werten zwischen 0 und 6:
  • Influence - Informationsbeschaffung und die Fähigkeit Politik im Hinterzimmer zu beeinflussen.
  • Might - Militärische Schlagkraft
  • Sovereignty - Der Zusammenhalt der Organisation
  • Territory - Die Größe und Qualität des Machtbereichs
  • Treasure - Vermögen der Organisation
Wobei die Werte alle als abstrakte Repräsentation zu sehen sind. Für ein Fürstentum beschreibt Territory die Größe und Fruchtbarkeit des Landes und wie gut es erschlossen ist. Wohingegen eine Handelsgilde unter Territory die Anzahl ihrer Lagerhäuser, Karawanen und Schiffe versteht. Da aber alle Organisationen durch die gleichen Werte dargestellt werden sind sie miteinander Vergleichbar und können auch miteinander Interagieren.

Aber was machen die Spieler?

Wie der Titel schon sagt spielt man Fürsten und Anführer. Die Spielercharaktere stellen im Normalfall also die Führungsriege der Organisation dar. Dabei ist es recht angenehm das durch das Abstrakte System keine aufwendige Buchhaltung geführt werden muss. Die Spieler brauchen nicht genau abzählen wie viele Soldaten sie jetzt wohin schicken wollen und wie hoch die Steuern auf die Einfuhr von Wein sein sollen. Die Spieler treffen vor allem die Wichtigen Entscheidungen. Gegen wenn ziehen wir in den Krieg, welchen Konkurrenten wollen wir ausspionieren und wie sieht die Zukunft unserer Organisation aus. Kriege, Spionage, Entwicklung und andere Dinge werden ebenfalls mit der One Role Engine abgehandelt und das Darstellen der Organisation fällt dadurch sehr leicht.

Die "Abenteuer" der Charaktere beziehen sich dann meist darauf Vorteile für die Organisation zu erspielen. Für eine Allianz muss vielleicht eine Hochzeit arrangiert werden und die Spieler reisen zum Hof eines anderen Fürstentum um dort die Vermählung zu "organsieren" in dem der Fürst von den Vorteilen überzeugt wird. Ein fanatischer Kult breitet sich im Königreich aus. Um die Unterdrückung des Kultes zu erleichtern ziehen die Spieler aus um den Kultführer zu finden und festzunehmen/umzubringen. Eine Kommandoakion um die Vorräte des belagernden Heeres zu vergiften ....

Ein Paradebeispiel von Setting wäre A Song of Ice and Fire. Die Adelshäuser, die Königreiche, die Bank Esos und alle die anderen Organisationen können dargestellt werden. Auch Ideen wie man Rebellion innerhalb einer Organisation darstellen kann sind vorhanden und alles ist durchweg Elegant.

Ich persönlich bin ein Spielleiter der sehr viel Improvisiert und normalerweise geht das schnell in die Hose wenn man damit die Große Politik darstellen möchte. In Reign ist es jedoch ohne weiteres möglich in wenigen Minuten eine Organisation als Gegenspieler zu erschaffen und das ist mir schon öfters sehr entgegengekommen vor allem wenn die Spieler unerwartete Dinge tun. Allgemein gibt das System einem viele Hilfsmittel an die Hand. Tabellen um Monster, Kreaturen und Charaktere mit einem Wurf zu erschaffen.

Fazit


Von den System die ich bisher geleitet habe und in denen es um große Politik und Intrigen ging hat Reign für mich das eleganteste und am flüssigsten Spielbare System. Durch den Verzicht auf absolute Größen und Zahlen bleibt man flexibel und Gruppen mit einem Hand zum Storytelling profitieren stark. Es ist sogar möglich die Darstellung der Organisationen über ein anderes Regelwerk drüber zu stülpen.

;) Jetzt der Uneigennützige Teil: Diesen Dienstag (03.Mai) will ich eine kleine Schnupperrunde für Reign anbieten. Wer kurzfristig Zeit hat am 03.05 um 19:30 nach Hadamar zu kommen ist Willkommen. Für bis zu zwei Spieler sollte noch Platz sein.
Benutzeravatar
Chaosmeister
Werwolf
Beiträge: 350
Registriert: Do 15. Okt 2015, 14:23
Wohnort: Katzenelnbogen
Kontaktdaten:

Re: [Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Beitrag von Chaosmeister » Mo 2. Mai 2016, 10:02

ORE Würde ich wirklich gerne mal testen, aber das schaffe ich leide nicht.
BildBildBildBildBildBild
Desmond
Ork
Beiträge: 124
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 13:53

Re: [Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Beitrag von Desmond » Mo 2. Mai 2016, 15:03

Ich denke es wird nicht bei einem Termin bleiben.
Benutzeravatar
StillerBeobachter
Hobgoblin
Beiträge: 51
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 20:36
Wohnort: Nahe Frankfurt / Main

Re: [Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Beitrag von StillerBeobachter » Mo 2. Mai 2016, 22:05

Chaosmeister hat geschrieben:ORE Würde ich wirklich gerne mal testen, aber das schaffe ich leide nicht.
Ich schließe mich meinem Vorredner an!

Kommt das Spiel aus den USA? Oder hast Du das als pdf von DriveThru?
Desmond
Ork
Beiträge: 124
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 13:53

Re: [Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Beitrag von Desmond » Mo 2. Mai 2016, 22:46

Ich habe mir das PDF gekauft, ausgedruckt und Ringbindung.

Ich werde einmal im Spielrunden Unterforum eine Terminfindung starten.
Desmond
Ork
Beiträge: 124
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 13:53

Re: [Vorstellung] Reign - A game of lords and leaders

Beitrag von Desmond » Fr 6. Mai 2016, 20:49

Antworten