Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Hier könnt ihr über eure laufende Spielrunden diskutieren und nach neuen Mitspielern suchen!
Benutzeravatar
xengar
Älteres Wesen
Beiträge: 635
Registriert: Do 15. Okt 2015, 22:08
Wohnort: Limburg

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von xengar » Mi 10. Feb 2016, 10:46

Purzel89 hat geschrieben:Mein Vorschlag: Ich bin ein sehr bekannter "Beast handler", der von euch beauftragt wurde, auf eurem Planeten ein geeignetes Reittier zu finden und zu zähmen. Wenn ich da eure Far Horizons Liste zur Hand nehme, nennt man das wohl Ranch Hand. :lol:
ranch hand sind normalerweise sowas wie Ranch hilfsarbeiter.
Taming liegt eher in der Specialization "Beastmaster" also Viecher suchen und abrichten
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Redbaron
Doppelgänger
Beiträge: 339
Registriert: Do 15. Okt 2015, 13:31
Wohnort: Niederhadamar

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Redbaron » Mi 10. Feb 2016, 13:06

Stellvertretend für Zevrons Ayumi:

"Auja, bitte hier ! Wink wink!"

Bei Ihr stehen aktuell als Klasse der Marshall in Richtung Ranger spielen. (Das wäre die Zusatzklasse Scout). Das kann man aber auch noch mal durchgehen.

Nachtrag. Sheriff Förster ala kanadischer Mounty. Da muss ich mir noch überlegen wie ich das umsetzte.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist." - Ly Schwatzmaul
Benutzeravatar
Redbaron
Doppelgänger
Beiträge: 339
Registriert: Do 15. Okt 2015, 13:31
Wohnort: Niederhadamar

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Redbaron » Mi 10. Feb 2016, 13:18

Redbaron hat geschrieben:Das kann man ja noch genauer durchgehen Purzel.

Xengar hat aber recht. Die Ranch Hand ist ein einfacher Arbeiter.
So bin nochmal in mich gegangen und hab geprüft.

Das Setting wird sich wie folgt gestalten:

Die Gruppe kommt zusamme mit NPCs auf den Planeten zur Gründung einer Kolonie. Da es in dieser Anfangszeit ist braucht die Gemeinschaft die passenden Leute um zu helfen.
Ich schau da nochmal in Far Horizons rein, eventuell macht es Sinn dich auf eine Farm zu stecken.

Das Beast Riding und Handling ist eine andere Klasse, ein Ace Beast Rider aus Age of Rebellion den ich nicht auf der Liste für dieses Setting stehen habe.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist." - Ly Schwatzmaul
Benutzeravatar
Redbaron
Doppelgänger
Beiträge: 339
Registriert: Do 15. Okt 2015, 13:31
Wohnort: Niederhadamar

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Redbaron » Mi 10. Feb 2016, 13:38

Purzel89 hat geschrieben:Auch wenn du es heute abend erst klärst leg ich mich auf Explorer scout fest.

Edit: Hab mir grad den Talentbaum vom Explorer scout angeschaut. Passt perfekt zur Spezies und zu meiner Charaktervorstellung. Hat ja als Spezialskills auch Piloting (Planetary) und Survival. Da ich vom Planeten Utapau komme, ist "Survival" quasi mein zweiter Vorname.

Allerdings habe ich noch Schwierigkeiten, mir zu überlegen, warum mein Charakter zu eurer Kolonie gekommen ist. Überlegst du dir das als Spielleiter selbst oder muss ich mir da irgendwas überlegen?

Ich überleg mir gerne zusammen mit den Spielern was wie das entsprechend zustande gekommen ist. Da sehe ich momentan halt einen Beastrider noch garnicht. Tiere werden übrigens mit Survival gesteuert ;)
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist." - Ly Schwatzmaul
Benutzeravatar
Redbaron
Doppelgänger
Beiträge: 339
Registriert: Do 15. Okt 2015, 13:31
Wohnort: Niederhadamar

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Redbaron » Mi 10. Feb 2016, 17:00

Einen Punkt kann ich noch zufügen. Damit wir alle wissen wie das ungefähr anfängt.

Wir werden die Siedlung Reihum aufbauen, mit welchem Regelset wir das Machen sehen wir dann.

Ich gebe die grobe Beschreibung des Planeten vor als GM.

Dann läuft es ab wie folgt (geklaut von beggingforxp):

I. Roll Obligation
II.Create NPCs and Locations

Dann geht's einer nach dem anderen (Kein Veto Recht des GM):
1. Runde NPC und oder Location ( noch nicht ganz schlüssig - können wir zusammen entscheiden)
2. Runde Zusätzlich zu 1. noch die Option Connections (Verbindungen zwischen Personen und oder Locations)
3. Runde Zusätzlich zu 2. noch die Option Details (für eine Person eine Location eine Connection)
4. Runde siehe Runde 3.

Hier kommen wir zum Schluss auf vielleicht 15NPC und Locations +/-

IIa.Tie Obligations into NPCs
IIb.Develop Themes and Issues
III. Charakter Bau.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist." - Ly Schwatzmaul
Benutzeravatar
Chaosmeister
Werwolf
Beiträge: 350
Registriert: Do 15. Okt 2015, 14:23
Wohnort: Katzenelnbogen
Kontaktdaten:

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Chaosmeister » Mi 10. Feb 2016, 17:44

Cooles Settingerstellungskonzept, erinnert mich ein wenig an Beyond the Wall. Postet doch Eure Spielberichte, ich bin sehr gespannnt wie das ganze in der Praxis funktioniert hat. :)
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
xengar
Älteres Wesen
Beiträge: 635
Registriert: Do 15. Okt 2015, 22:08
Wohnort: Limburg

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von xengar » Mi 10. Feb 2016, 20:25

Aufbau der Siedlung step by step also in jeder Spielerunde die gemacht wird ?5
Generieren der Siedlung in der ersten Runde mit allen Spielern (zb mit Hilfe von Beyond the Wall u.a.)4
Spielen in einer Siedlung die komplett durch den GM geschaffen worden ist und dann sehen was passiert. 1
Helfen der Siedlung durch erfüllen von Story/Missionen ?4

Wie geht ihr mit Verrat in den eigenen Reihen um ( zb. ein Spieler ist ein Verräter und agiert gegen die Spieler) generell 0 Ausnahme: es wird vor Charerstellung darauf hingewiesen, das Verrat möglich ist. In dem Fall 3
BildBildBildBildBildBild
Benutzeravatar
Redbaron
Doppelgänger
Beiträge: 339
Registriert: Do 15. Okt 2015, 13:31
Wohnort: Niederhadamar

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Redbaron » Do 11. Feb 2016, 08:48

Update - Im ersten Post existiert jetzt eine grobe Karte, die die Umgebung zeigt. Es sind keine Gebäude drauf, da es sich dabei um die Arbeit der Spieler handelt. Stellt euch die eingezeichneten Wege als sehr sehr Breite Streifen braun vor. Dann gibt es eine ungefähre Vorstellung wie klein die Gebäude werden, bzw. wie Groß der Krater ist.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist." - Ly Schwatzmaul
Benutzeravatar
Redbaron
Doppelgänger
Beiträge: 339
Registriert: Do 15. Okt 2015, 13:31
Wohnort: Niederhadamar

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Redbaron » Do 11. Feb 2016, 10:55

Chaosmeister hat geschrieben:Cooles Settingerstellungskonzept, erinnert mich ein wenig an Beyond the Wall. Postet doch Eure Spielberichte, ich bin sehr gespannnt wie das ganze in der Praxis funktioniert hat. :)

Machen wir dann. Ich werde auch Trello mit verwenden um alles aufzuzeichnen.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist." - Ly Schwatzmaul
Desmond
Ork
Beiträge: 124
Registriert: Mi 28. Okt 2015, 13:53

Re: Star Wars Edge of the Empire - Koloniesetting

Beitrag von Desmond » Do 11. Feb 2016, 15:56

Bezüglich des Verrats. Es muss ja nicht gleich das Hintergehen der ganzen Gruppe sein der zum Untergang der Kolonie führt. Aber ich habe gute Erfahrungen damit gemacht wenn die Charaktere der Spieler alle unterschiedliche Motivationen haben die sich an einigen Stellen Reiben und sogar gegenseitig ausschließen.

z.B. Wenn einer der Anwesenden archäologische Funde aus dem Krieg bergen will, jemand anderes aber einfach nur schnell das Land von Kriegsresten befreien um Sachen anzubauen.
Antworten